Lebensberatung

Lebensberatung oder Coaching ermöglicht:

• Eine Chance zur Selbstreflexion
• Einen Perspektivwechsel zum „Problem“
• Die Aktivierung von Ressourcen
• Entlastung und Unterstützung in Zeiten von Belastung und Umbruch/Veränderung
• Hilfe bei Entscheidungsfindung
• Erlernen und festigen neuer Denk- und Verhaltensweisen
• Und vieles mehr

Ich verstehe mich in der Rolle des Coaches als Wegbegleiter, Klärungshelfer, Unterstützer in Lebenskrisen, Familienfragen und Problem unterschiedlicher Ursachen. Coaching bietet Raum für Denkanstöße, Veränderungen und neue Sichtweisen und hilft damit zu sortieren, loszulassen, Lösungen zu finden und wieder das Gefühl von Handlungsfähigkeit zu erhalten.
Denn manchmal finden wir uns in Situationen in unserem Leben wieder, in denen wir das Gefühl haben, nicht zurecht zu kommen, die Orientierung verloren zu haben und Entscheidungen treffen zu wollen oder zu müssen. Sei es durch Lebensthemen, Konflikte in Partnerschaft, Familie oder Beruf, durch Erkrankungen, einschneidende Erlebnisse oder vielleicht auch einfach, weil alles zu viel ist und wir nicht gut für uns gesorgt haben.
Nicht immer reichen dann Gespräche mit Freunden, Angehörigen, dem Partner oder anderen vertrauten Personen aus oder vielleicht ist auch niemand da, dem Sie sich anvertrauen möchten.
Ich biete Ihnen an, gemeinsam in einem vertrauensvollen Rahmen ihre Themen zu bearbeiten.

Paarberatung

Paartherapie bzw. Paarberatung kann helfen:
• wenn ihre eigenen Versuche, Konflikte zu lösen, nicht erfolgreich sind
• Beziehungs- und Streitmuster zu beleuchten, Verständnis für die „ Andersartigkeit“ des Partners zu erlangen
• Konfliktthemen in neutralem Setting zu besprechen
• Impulse und Ideen für Veränderung und neue Verhaltensweisen zu bekommen
• wenn sie sich ein harmonisches und wohlwollendes Miteinander wünschen
• bei Trennungen und Scheidungen um einen „guten Umgang“ zu finden, vor allem wenn Kinder involviert sind
• und noch manches mehr
In Paarbeziehungen läuft es nicht immer harmonisch ab und meist ist auch keiner der Partner durchgehend glücklich und zufrieden.
Es ist wie bei Ebbe und Flut : in Partnerschaften wechseln sich unterschiedliche Phasen ab, solche, in denen man genervt, reizbar, streitsüchtig, gelangweilt und gestresst ist, und auch Zeiten, die fröhlich, harmonisch, inspiriert und von Liebe geprägt in der Erinnerung bleiben.
Herrscht aber überwiegend „Ebbe“ untereinander, bestimmen Missverständnisse, Konflikte, Streit, Langeweile und Unzufriedenheit das Miteinander. Die Paarbeziehung wird dann oft an den Rand des Scheiterns gebracht.

Ich möchte Sie bei der Problemlösung unterstützen und meine Hilfe anbieten.
Egal um welches Thema es sich handelt, auch wenn es Schambesetztes wie z.B. sexuelle Schwierigkeiten oder Fremdgehen ist, es sind Inhalte, die häufig in Paarberatung vorkommen.
Sie werden in allen Belangen gehört und ernst genommen.

Ärzte-Fortbildung zum Thema Stressmanagement im Arbeitsalltag
(Fortbildungspunkte werden bei der SLAEK beantragt)

Stress begleitet uns, ob im Beruf, Alltag oder Privatleben.
Die Herausforderungen, die das Arzt-sein mit sich bringen, sind jedoch spezieller Natur.
Es wird immer schwieriger, den Spagat zwischen Verwaltungs- und Kurativen Aufgaben hinzu bekommen, den Patienten und dessen Angehörigen gerecht zu werden und dann auch noch gut mit Kollegen und Mitarbeitern zu kommunizieren….vom Privatleben ganz zu schweigen.

Diese Fortbildung ist speziell für Ärzte und Ärztinnen und deren Belange im Klinik- oder Praxisalltag zugeschnitten.
Es geht darum

Persönliche Stressoren im (Arbeits-)Alltag zu erkennen
Den eigenen Umgang mit Belastungen und stressigen Situationen zu reflektieren
Andere bzw. neue Strategien zur Stressbewältigung zu entwickeln
„Handwerkszeug“ und wirksame Methoden zum besseren Umgang zu erwerben
gesünder zu leben: sowohl körperlich als auch seelisch

Dauer: 3h
Kosten: 150 Euro

-Fortbildungspunkte werden bei der sächsischen Landesärztekammer (www.SLAEK.de) beantragt

Chronisch (Haut-)Erkrankte

Aufgrund meiner langen Tätigkeit mit hauterkrankten Patienten ist es mir besonders wichtig, dass Zusammenhänge zwischen Haut und Psyche im Beratungsprozess berücksichtigt werden bzw. falls individuell erwünscht in den Vordergrund/Fokus gestellt werden.
Ich möchte Ihnen mit meiner Erfahrung in der Dermatologie und der Lebensberatung unterstützend zur Seite stehen:

  • die Dynamik der Erkrankung besser verstehen zu lernen
  • Erkennen und Wahrnehmen von Schubauslösern
  • Reflektieren des eigenen Umgangs und der inneren Haltung zu Triggerfaktoren
  • Erarbeiten neuer Strategien
  • Befähigung zum Selbstmanagement (Tipps zu Pflege und Therapie)
  • Informationsvermittlung zum Thema Neurodermitis

Die Haut ist mit bis zu 2 Quadratmetern unser größtes Sinnesorgan, wir treten mit ihr in Kontakt, sie grenzt unser Inneres vom Äußeren ab. Als Grenzorgan hat sie somit eine wichtige Funktion und es ist nachvollziehbar, wenn sich Konflikte oder Lebensthemen an unserer Haut zeigen bzw. davon beeinflusst werden.

Meine Erfahrung aus dem ärztlichen Alltag zeigt mir, dass gerade die Berücksichtigung des Zusammenhangs zwischen Haut& Psyche von unserem Gesundheitssystem nicht geleistet wird bzw. werden kann, obwohl er ein wichtiger Baustein für eine gelungene Krankheitsbewältigung ist.
So haben chronische Hauterkrankungen wie die Neurodermitis (atopisches Ekzem), die Schuppenflechte (Psoriasis) und auch die Nesselsucht (Urticaria) in den überwiegenden Fällen eine psychische und seelische Komponente, nicht allein durch die oftmals eingeschränkte Lebensqualität die damit einhergeht, weil die eigene Hülle nicht „unversehrt“ ist.

Ich möchte mit meinem Beratungsangebot die dermatologischen Aspekte und die Psychodynamik einer Hauterkrankung verbinden.
Ich lade Sie ein, mal „hinter die Kulisse der Haut“ zu schauen und vielleicht versteckte (Lebens-) Themen zu entdecken. Sie erhalten damit die Chance, eine andere Sicht auf Ihre Hauterkrankung zu bekommen. So können Sie ist auch längerfristig einen anderen Umgang damit erlernen und eine bessere Lebensqualität erreichen.

Auch Fragen zum Thema: „Pflege und Therapie, Selbstmanagement bei Hauterkrankungen“ können in diesem Rahmen besprochen werden.

Teamberatung

Sie finden bei mir Beratung bei der

  • Arbeit am Teamgefühl: „Wir sind ein Team! Sind wir ein Team?“
  • Team-Kommunikation: Kommunikationswege prüfen und verbessern
  • Identifikation mit dem Arbeitgeber/der Praxis/der Klinik
  • (kritische) Gesprächsführung mit Mitarbeitern, Angestellten, Vorgesetzen

Ein Zugehörigkeitsgefühl und gut eingespieltes Team ist eine wichtige Voraussetzung für ein unbelastetes und effektives Arbeiten.
Kommt es zu Missverständnissen und Kommunikationsschwierigkeiten resultiert oft ein gegeneinander statt miteinander arbeiten.
Ich biete Ihnen an, mit ihrem Team das Teamgefühl zu reflektieren, ein Rollenverständnis zu erarbeiten, Kommunikationswege zu überprüfen und ggf. zu verändern.
Schaffen Sie gute Voraussetzungen, damit kritische Gespräche mit Kollegen nicht als Angriff gewertet werden sondern als Chance, etwas konstruktiv zu verändern.

Ärzteberatung

Meine ärztlichen Kollegen möchte ich unterstützen

  • im Umgang mit Stress und den Belastungen, die das Arzt-Sein und der Spagat zwischen kurativen- und Verwaltungsaufgaben im Job sowie zwischen Beruf und Privatleben mit sich bringt.
  • bei der Arzt-Patienten-Beziehung (Rollenverständnis, Achtung, Respekt).
  • bei der Gestaltung eines guten Settings für kritische Gespräche (Aufklärung, Diagnosemitteilung).
  • Überprüfung der Außenwirkung ihrer Station/Praxis.

Der Blick von außen im Rahmen von Beratung kann helfen, Klarheit in Konflikte zu bringen und sie zu lösen, die Arzt-Patienten- Beziehung zu reflektieren, die eigenen Bedürfnisse zu erkennen und damit die eigene körperliche und seelische und Gesundheit zu fördern.
Durch verschiedene Methoden und Ansätze, z.B. verstärkte Selbstreflexion, die eigenen Ressourcen, Förderung der Stärken, Elemente des Stressmanagements werden Fähigkeiten erarbeitet, die helfen, den Alltag in der Klinik oder Praxis besser zu meistern und so auch Burn-out und Depressionen vorzubeugen.

Sind sie entspannter und weniger überfordert, fühlt sich der Patient oft besser aufgehoben und verstanden. Und zufriedene Patienten sind immer die beste Werbung für Ihre Station und Praxis!

Haut und Psyche

„Selbstmanagement bei Hauterkrankungen wie Neurodermitis“
Dauer: 3h Workshop
zw. 6-10 Teilnehmer/innen
Kosten: 45 Euro/Person inkl. Kaffee/Tee

Bei diesem Training in Form eines Workshops geht es darum, mit Ihnen nach einer kurzen Einführung zum Thema Neurodermitis zu nächst Ihre Erwartungen und Erfahrungen zum Thema abzufragen. Es werden neben Hautbild, Juckreiz, Begleiterkrankungen und Komplikationen auch allgemeine Gesichtspunkte der Therapie der Neurodermitis besprochen. Auch Zusammenhänge zwischen Erkrankungsschüben und psychischer Belastung werden diskutiert. Sie erhalten Informationen zum Thema Körperreinigung und -Pflege, und bekommen Tipps zu wichtigen Aspekten wie Stressbewältigung und Entspannungsverfahren. Dieser Workshop richtet sich v.a. an betroffene Patienten/tinnen (ab 16.Lj) und soll helfen, durch Informations- und Erfahrungsaustausch besser mit der Hauterkrankung zurecht zu kommen und damit die Lebensqualität verbessern.

NÄCHSTER TERMIN: Samstag 02.06.2018, 10:00-13:00 Uhr
Bitte nehmen Sie bei Interesse Kontakt zu mir auf, per email oder telefonisch.

Arzt- Patienten- Kommunikation

Das zwischenmenschliche Gespräch ist neben ausgeklügelten Therapieplänen entscheidend für den Erfolg medizinischer Behandlung.
Eine professionelle und gleichzeitig einfühlsame ärztliche Gesprächsführung ist in vielen Bereichen von Nutzen, angefangen bei der Patientengewinnung und Bindung, während sämtlichen Gesprächen im Behandlungsverlauf bis hin zur Förderung der Patientenzufriedenheit.
Lernen Sie:

• Sich und ihre Kommunikation-verbal sowie nonverbal- zu reflektieren
• Eigene Unsicherheiten zu ergründen und Strategien für mehr Souveränität zu entwickeln
• Einen guten und für Sie stimmigen Weg der Gesprächsführung zu entwickeln
• Grenzen zu setzen im Umgang mit (distanzlosen) Patienten und Angehörigen
• Ein gutes Setting zu gestalten für ein gelungenes Gespräch unter Kollegen oder mit Patienten und deren Angehörigen

 Fortbildungspunkte werden bei der SLAEK beantragt.

Himmel

Stressmanagement/ Stressbewältigung:

Stress begleitet uns, ob im Beruf, Alltag oder Privatleben. In jedem Lebensbereich ist er zu spüren, der Zeitdruck und die Vielfältigkeit der Anforderungen nimmt immer mehr zu.
Gereiztheit, Magendrücken, Herzrasen, Rückenschmerzen und Schlaflosigkeit sind keine Seltenheit.
Und es fällt immer schwerer, einfach mal abzuschalten und zu entspannen…

Stressmanagement und Burn-out Prophylaxe hilft unter anderem dabei:
• Persönliche Stressoren zu erkennen
• Den eigenen Umgang mit Belastungen und stressigen Situationen zu reflektieren
• Andere bzw. Neue Strategien zur Stressbewältigung zu entwickeln
• „Handwerkszeug“ und wirksame Methoden zum besseren Umgang zu erwerben
• gesünder zu leben: sowohl körperlich als auch seelisch

Ich erarbeite gemeinsam mit Ihnen Strategien, um den psychisch belastenden Stress abzubauen bzw. ihm prophylaktisch entgegenzuwirken. Dabei orientiere ich mich an den Trainingsprogrammen von Prof.Dr. Konrad Reschke und Prof. Dr. Harry Schröder sowie den Grundlagen von Gert Kaluza.

Angebot:
• Einzelcoaching: 1× 90 Minuten
• Stress-Check-up (Intensiv-Kurs): 3× 90 Minuten
• 10- Wochen Kurs
“selbstsicher dem Stress begegnen- ganzheitliche Stressbewältigung“: 10 × 60 Minuten (Präventionskurs, erstattungsfähig über die Krankenkassen)
• Workshop á 3h für Betrieb, Praxis, Ärzte…
• Ärzte-Fortbildung (Fortbildungspunkte werden bei der SLAEK beantragt)

Einzelcoaching: 1× 90 Minuten
Im Rahmen des Einzelcoachings besteht die Möglichkeit, ganz individuell das persönliche Stresserleben und Ihre bisherigen Bewältigungsstrategien zu reflektieren. In einem weiteren Schritt werden gemeinsam mit Ihnen auf Sie persönlich zugeschnittene neue Strategien für einen besseren Umgang mit Belastungen zu entwickelt.

Stress-Check-up (Intensiv-Kurs): 3× 90 Minuten
Dieses Konzept ist vor allem für Menschen mit akuten und chronischen Stresszuständen gedacht, die unter einem starken Zeitdruck stehen und nicht an einem Langzeit-Kurs teilnehmen können oder möchten. Der Stress- Check-up erfolgt in einer Gruppe von drei bis vier Teilnehmern.
Inhaltlich geht es neben Informationsvermittlung um eine Analyse des jeweiligen Stresszustandes, Erkennen von Zusammenhängen und Kennenlernen von Bewältigungsstrategien. Dies erfolgt über einen ressourcen- und lösungsorientierten Ansatz.

10-Wochenkurs: 10 × 60 Minuten
Der Präventionskurs “Selbst sicher dem Stress begegnen- ganzheitliche Stressbewältigung“ zeigt Ihnen wieder ruhig zu entspannen, konzentrierter und effektiver zu arbeiten, zu denken und zu leben. Sie lernen Ihre täglichen Herausforderungen mit systematischen und effizienten Methoden zu managen. Mit dem Kurs erhalten Sie die Möglichkeit Ihr Leben ein Stück lebenswerter und angenehmer zu gestalten.
Der Kurs richtet sich an Menschen mit Stressbelastungen, die im Rahmen der Maßnahme einen gesundheitsförderlichen Umgang mit Stress erlernen möchten, um so gesundheitliche Stressfolgen zu vermeiden. Dabei spielt es keine Rolle um welche Art der Belastung (z. B. familiäre, berufliche oder psychosoziale Belastungen) es sich handelt, da der Kurs einen ganzheitlichen Ansatz verfolgt.
Die Maßnahme eignet sich nicht für Menschen mit akuten behandlungsbedürftigen Erkrankungen.
Der Kurs trägt das Prüfsiegel der Zentralen Prüfstelle Prävention und wird daher von den meisten gesetzlichen Krankenkassen zu 80-100% erstattet. Auch von den privaten Krankenkassen übernehmen viele die Kursgebühren.
In der Kursgebühr sind Arbeits- und Informationsmaterial enthalten.

Laufender/nächster Kurs:

Kurs jeweils dienstags 19:30 Uhr bis 20:30 Uhr
insgesamt 10 Termine
Den nächsten Kursbeginn können Sie telefonisch oder per Mail erfragen: beratung@siebolts.de oder 0176/532096944

Kosten: 180 Euro inklusive Material und Kursheft
Krankenkassen-Zuschuss: beträgt ca. 75 Euro (Kursnummer 989563)
Anmeldung: beratung@siebolts.de oder 0176/532096944

Workshop á 3h
In diesem Workshop geht es darum, Informationen zum Thema Stress und dessen Management zu erhalten. Mit Impulsvorträgen, Kleingruppenarbeit und Übungen werden Sie für das Thema Stress und dessen gesundheitlichen Folgen sensibilisiert und erhalten einen Einblick, wie und auf welchen Ebenen Stress entsteht und man ihm begegnen kann.
Das Angebot richtet sich an Praxen, Kliniken und Betriebe , an deren Teams und Mitarbeiter.

Ein kleiner Einblick in meine Räume

Methoden

Ich arbeite methodenübergreifend und nutze Elemente verschiedener psychologischer Ansätze, sei es aus der systemischen Therapie, Verhaltenstherapie, klientenzentrierten Gesprächspsychotherapie.

Ich orientiere mich dabei an Ihnen / am Klienten und dem mitgebrachten “Thema“ und setze gerne Impulse, um Sie weg von gewohnten Denk- und Verhaltensmustern zu bringen
aus gewohnten Denk- und Verhaltensmustern auszubrechen und abseits gewohnter Denk- und Verhaltensmuster neue Lösungsansätze aufzuzeigen. Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.
Mein Focus liegt auf ressourcen- und lösungsorientiertem Arbeiten. Dabei fließen auch Methoden des Stressmanagements, Achtsamkeitstrainings und körperorientierte Übungen ein.

Es ist mir wichtig, individuell auf die Bedürfnisse meiner Klienten einzugehen um eine erfolgreiche und wirkungsvolle Beratung zu gewährleisten, sodass sich schon nach wenigen Terminen erste Lösungsansätze entwickeln können.

Kosten

Mein Honorar orientiert sich an den gängigen Preisen für Psychologische Beratung und Coaching unter Berücksichtigung meiner Qualifikationen.

Die Kosten für Psychologische Beratung und Coaching sowie Paarberatung werden von den Krankenkassen grundsätzlich leider nicht übernommen. Diese Leistungen können Sie daher nur als Selbstzahler in Anspruch nehmen. Das hat den Vorteil, dass die Kosten der Beratung nicht gegenüber Ihrer Krankenkasse dokumentiert werden. Die Beratung kann sich daher nicht negativ auf etwaige Berufsunfähigkeits- oder Lebensversicherungen, Anträge auf Verbeamtung oder für Rehabilitationen etc. auswirken.

Sie erhalten nach unserem Gespräch eine Rechnung, die Sie entweder direkt in bar oder per Überweisung bezahlen können. Gegebenenfalls könne Sie die Rechnung steuerlich geltend machen.

Einzelberatung

Erstgespräch 60 Euro/60 min
Folgegespräch 80 Euro/60 min

Paarberatung

Erstgespräch: 90 Euro/ 90min
Folgegespräch: 120/ 90min

Für Beratungstermine an einem Samstag fallen pro Sitzung zusätzlich 15 Euro an. Darüber hinaus erhöht sich das Honorar je angefangene 15 Minuten um 15 Euro.

Workshop „Stressmanagement“

Dauer: 3h
Für ihre Praxis, Klinik, Betrieb, Ärzte
Honorar auf Verhandlungsbasis je nach Teilnehmeranzahl oder pauschal.

KK-Leistungen: Stressmanagement

10-Wochen Präventionskurs (von Krankenkassen anerkannter Kurs)

Kursgebühr: 180 Euro für 10× 60 min
Kostenerstattung je nach Kasse zw. 70-100% nach Kurs Ende

Der Präventionskurs „Selbstsicher dem Stress begegnen – ganzheitliche Stressbewältigung“ trägt das Prüfsiegel der Zentralen Prüfstelle Prävention und wird daher von den meisten gesetzlichen Krankenkassen zu 80-100% erstattet. Auch von den privaten Krankenkassen übernehmen viele die Kursgebühren. Bitte Informieren Sie sich frühzeitig bei Ihrer Krankenkasse über die Modalitäten der Erstattung.

Das Erstattungsverfahren erfolgt bei den meisten Krankenkassen folgendermaßen:
Sie zahlen die Kursgebühr zunächst bei Kursbeginn selbst. Nach Abschluss des Kurses stelle ich Ihnen eine Teilnahmebescheinigung aus. Voraussetzung dafür ist, dass Sie an mindestens 8 Kurseinheiten teilgenommen haben. Diese Teilnahmebescheinigung reichen Sie anschließend bei Ihrer Krankenkasse ein und erhalten so die Kursgebühr anteilig oder vollständig zurück.

Schweigepflicht

Alles was wir besprechen, wird vertraulich behandelt. Ich unterliege selbstverständlich der Schweigepflicht nach §203 StGB und bin, bis auf wenige Ausnahmen, nicht verpflichtet, Auskünfte an Dritte weiter zu geben. Mögliche Ausnahmen können  z.B.  eine akute Suizidalität/Selbstmordgefährdung, die Androhung einer Straftat oder das Bekanntwerden einer akuten Kindeswohlgefährdung sein.

Häufige Fragen

Beratungsdauer

Eine Einzelberatung dauert 60 Minuten, eine Paarberatung 90 Minuten pro Sitzung. Die Anzahl der vereinbarten Termine richtet sich individuell nach ihrem Bedarf, ebenso die zeitlichen Abstände zwischen den einzelnen Sitzungen. Häufig reichen auch schon 3-5 Termine aus, um entscheidende Entwicklungsschritte zu erarbeiten.
Absage von Terminen:
Sollten Sie einmal verhindert sein, so sagen Sie Ihren Termin bitte schnellstmöglich telefonisch oder schriftlich ab, mindestens aber 12 Stunden vor dem vereinbarten Termin.
Für kurzfristige Absagen oder bei nicht Erscheinen erlaube ich mir, Ihnen circa die Hälfte des vereinbarten Beratungssatzes (entspr. 40 bzw. 60 Euro) in Rechnung zu stellen. Hierfür bitte ich um Verständnis.

Unterschied zwischen Psychotherapie und Psychologische Beratung

Eine Therapie setzt eine Krankheit voraus, die im Vorfeld von einem Arzt diagnostiziert werden muss. Ohne Diagnose keine Therapie.
Die psychologische Beratung hingegen versteht sich als Hilfestellung im alltäglichen Leben für Probleme ohne “Krankheitswert”. Die methodische Herangehensweise ist jedoch bei der Psychotherapie und der Psychologischen Beratung oft ähnlich und die Grenzen fließend.
In der Beratung bestimmen Art und Umfang Ihres „Problems“ darüber, ob wenige Gesprächstermine genügen um eine Lösung anzustoßen oder ob ein längerer Kontakt sinnvoll ist. Psychologische Beratung dient der Hilfe zur Selbsthilfe. Sie ersetzt nicht den Psychotherapeuten oder Arzt bei psychischen oder psychosomatischen Erkrankungen. Sollten im Beratungsprozess Anzeichen einer psychischen Erkrankung auftreten, werde ich dies mit Ihnen besprechen und zu einer Therapie raten. Die Beratung kann ferner als Überbrückung und zur Stabilisierung dienen, bis sie mit einer Psychotherapie beginnen können.

Schulmedizin, Psychotherapie und Lebensberatung

Ich möchte darauf hinweisen, dass ich Diagnosen oder Befunde von ärztlichen Kollegen oder Psychologen nicht in Frage stelle oder verändere. Meine Arbeit verstehe ich als Ergänzung und Lückenschluss zwischen den einzelnen Disziplinen und nicht als Konkurrenz. Mit meiner / der psychologischen Beratung soll die Möglichkeit geschaffen werden, sich einer Thematik wie z.B. Erkrankungen, Lebensthemen o.ä. von einem anderen Ausgangspunkt als der Schulmedizin oder Psychotherapie zu nähern und so einen Heilungsprozess anzustoßen oder die Bewältigung von persönlichen Themen ganzheitlich anzugehen.

Person

Ich bin Kristin Siebolts, Jahrgang 1974, geboren in Köln und seit 2008 in Leipzig mit meiner fünfköpfigen Familie. Mein beruflicher Werdegang scheint auf den ersten Blick nicht unbedingt geradlinig, aber er hat mich dorthin gebracht, wo ich heute stehe und im Rückblick ist der rote Faden zu erkennen.

Mit meiner Tätigkeit im Bereich Beratung, Coaching und Training vereine ich meine Kompetenzen als Ärztin, Ehe-, Familien- Lebensberaterin, Physiotherapeutin mit langjähriger Tätigkeit im Seniorenheim und nicht zuletzt als Mutter von drei wunderbaren lebhaften Kindern. Ich habe eine Menge Lebenserfahrung im Gepäck und meine Arbeit ist meine Herzensangelegenheit. Durch meine Berufe kann ich den Menschen auf verschiedenen Ebenen abholen: mit einem psychologischen, schulmedizinischen und körperorientierten Blick. Um diese Ansätze vereinen zu können, entschied ich mich zu einer freiberuflichen Tätigkeit in eigener Praxis.

Ich arbeite gerne mit Menschen, die Interesse daran haben, ihre Denk- und Verhaltensweisen zu überprüfen und sich weiter zu entwickeln, die sich unterstützen lassen wollen bei einem Konflikt oder Problem, die die Zusammenhänge zwischen ihrem Körper, Haut und Seele erkennen möchten oder die einfach an sich arbeiten wollen, um langfristig ihre Lebensqualität zu verbessern.

Meine ärztlichen Kollegen lade ich ein daran zu arbeiten, mit dem Stress und den Belastungen, die das Arzt-Sein und der Spagat zwischen Beruf und Privatleben mit sich bringt, anders, besser und gesünder zu meistern und so auch gleichzeitig etwas für die Arzt- Patienten Beziehung zu tun.

Ich begegne Ihnen und Ihrem Anliegen mit Wertschätzung und Einfühlungsvermögen und möchte Sie auf Ihrem individuellen Weg begleiten, egal wie er aussieht und welches Thema sie mitbringen.

Ich bin neugierig und freue mich auf Sie!

Qualifikationen

  • Ehe- Familien- und Lebensberaterin (EFL), ausgebildet bei der Deutschen Arbeitsgemeinschaft für Jugend- und Eheberatung (DAJEB), gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
  • Seit 2013 Assistenzärztin der Dermatologie am Dr. Neuber Hautschutzzentrum Leipzig, seit 2017 auf Honorarbasis
  • Dozentin für „Selbstmanagement bei Hauterkrankungen/ Stressbewältigung“
  • Seminarleiterfortbildung Stressmanagement (MIFW)
  • 2009-2011 Assistenzärztin in der Dermatologie der Uniklinik Leipzig
  • Studium der Humanmedizin, Approbation als Ärztin und Promotion
  • Studienbegleitend angestellte Physiotherapeutin
  • 1994-1997 Ausbildung zur Physiotherapeutin, Staatsexamen

Meine Philosophie

Meine Philosophie zeigt sich in meinem Logo und auf den Flyern.

Wie Aristoteles schon feststellte: „Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen“

Wir können häufig an den äußeren Begebenheiten nicht viel ändern. Was wir aber können, ist zu lernen, damit anders, unter Umständen besser und gesünder um zu gehen. Bei diesem Lernprozess kann Beratung, Coaching und Training unterstützend zur Seite stehen. Meistens befindet man sich befinden wir uns in einem Spannungsfeld zwischen Herz und Kopf, dem ICH als Individuum und einem WIR- sei es die Familie, Partner, Job und vieles mehr. Je nach Situation und Lebensphase muss man müssen wir neu ausloten, wo es gerade hin gehen soll, wer oder was Priorität hat.

Es ist wie Navigieren: mal sind es ruhige Gewässer, mal stürmische See, mal Flaute und auch eine frische Brise in der Fahrt aufgenommen wird sind drin.Und manchmal ist es auch von allem etwas und einfach zu viel für einen alleine. Da ist es gut, zeitweilig einen erfahrenen Steuermann zu Rate zu ziehen und an seiner Seite zu haben, bis man wieder alleine weiter segeln kann.

Kontakt

Dr. Kristin Siebolts
Funkenburgstr. 1
04105 Leipzig

Bitte vereinbaren Sie für ein vertrauliches Beratungsgespräch einen Termin:

Telefon: 0176 53209694
E-Mail: beratung@siebolts.de

Ich freue mich auf Sie.

Hinweise zum Datenschutz

1. Geltungsbereich

Diese Datenschutzerklärung soll die Nutzer dieser Website gemäß Bundesdatenschutzgesetz und EU-DSGVO über die Art, den Umfang und den Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten durch den Websitebetreiber Kristin Siebolts informieren.

Der Websitebetreiber nimmt Ihren Datenschutz sehr ernst und behandelt Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Vorschriften.

Bedenken Sie, dass die Datenübertragung im Internet grundsätzlich mit Sicherheitslücken bedacht sein kann. Ein vollumfänglicher Schutz vor dem Zugriff durch Fremde ist nicht realisierbar.

2. Zugriffsdaten

Der Websitebetreiber bzw. Seitenprovider erhebt Daten über Zugriffe auf die Seite und speichert diese als „Server-Logfiles“ ab. Folgende Daten werden so protokolliert:

Besuchte Website Uhrzeit zum Zeitpunkt des Zugriffes Menge der gesendeten Daten in Byte Quelle/Verweis, von welchem Sie auf die Seite gelangten Verwendeter Browser Verwendetes Betriebssystem Verwendete IP-Adresse

Die erhobenen Daten dienen lediglich statistischen Auswertungen und zur Verbesserung der Website. Der Websitebetreiber behält sich allerdings vor, die Server-Logfiles nachträglich zu überprüfen, sollten konkrete Anhaltspunkte auf eine rechtswidrige Nutzung hinweisen.

3. Umgang mit Kontaktdaten

Nehmen Sie mit dem Websitebetreiber durch die angebotenen Kontaktmöglichkeiten Verbindung auf, werden Ihre Angaben gespeichert, damit auf diese zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage zurückgegriffen werden kann. Ohne Ihre Einwilligung werden diese Daten nicht an Dritte weitergegeben.

4. Umgang mit personenbezogenen Daten

Der Websitebetreiber erhebt, nutzt und gibt Ihre personenbezogenen Daten nur dann weiter, wenn dies im gesetzlichen Rahmen erlaubt ist oder Sie in die Datenerhebung einwilligen.

Als personenbezogene Daten gelten sämtliche Informationen, welche dazu dienen, Ihre Person zu bestimmen und welche zu Ihnen zurückverfolgt werden können – also beispielsweise Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse und Telefonnummer.

5. Rechte des Nutzers: Auskunft, Berichtigung und Löschung

Sie als Nutzer erhalten auf Antrag Ihrerseits kostenlose Auskunft darüber, welche personenbezogenen Daten über Sie gespeichert wurden. Sofern Ihr Wunsch nicht mit einer gesetzlichen Pflicht zur Aufbewahrung von Daten (z. B. Vorratsdatenspeicherung) kollidiert, haben Sie ein Anrecht auf Berichtigung falscher Daten und auf die Sperrung oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten.

6. Cookies

Eine Nutzung dieses Angebotes erfolgt ohne den Einsatz von Cookies.

7. Änderungen der Datenschutzerklärung:

Bitte beachten Sie, dass der Websitenbetreiber die Datenschutzerklärung ohne Ankündigung von Zeit zu Zeit modifizieren oder den technischen Gegebenheiten anpassen kann. Bitte besuchen Sie diese Seite in regelmäßigen Abständen, um mit den Inhalten unserer aktuellen Datenschutzpolitik vertraut zu sein.

Impressum

Anbieter und inhaltlich verantwortlich:

Dr. med. Kristin Siebolts
Funkenburgstrasse 1
04105 Leipzig

Telefon: 0176 53209694
E-Mail: beratung@siebolts.de

Keine Abmahnung ohne Kontakt

Im Falle der Geltendmachung von Ansprüchen jeglicher Art aus urheber-, wettbewerbs- sowie markenrechtlichen Angelegenheiten bitte ich, zur Vermeidung unnötiger Rechtsstreitigkeiten, Abmahnungen und Kosten, mich umgehend zu kontaktieren. Falls Ansprüche der oben genannten Art reklamiert werden, sage ich bereits hier vor einer endgültigen rechtsverbindlichen Klärung Abhilfe zu, durch die eine eventuelle Wiederholungsgefahr ausgeschlossen ist.
Eine dennoch ergehende Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme würde sodann wegen Nichtbeachtung einer Schadensminderungspflicht zurückgewiesen. Bei in diesem Sinne unnötigen bzw. unberechtigten Abmahnungen und Folgemaßnahmen würde mit einer negativen Feststellungsklage geantwortet.